356x237

Interpret

Sting

Über Sting

Sting ist ohne Frage einer der prägendsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Der Sänger hat für seine Soloarbeiten und Alben mit The Police insgesamt 16 Grammys eingeheimst und hat sich einen Platz in der Rock And Roll Hall of Fame gesichert. Seit der Trennung von The Police im Jahr 1984, hat man das Gefühl, es hätte nicht besser für Sting laufen können. Der Sänger und Songwriter blüht seitdem geradezu auf und mischt munter Popklänge mit Jazz, Klassik und Weltmusik. Wo bei The Police noch Pop und Rock die Grundpfeiler des Erfolges darstellten, ergaben sich für Sting mit der Trennung ganz neue künstlerische Möglichkeiten, die er auf seinem mit dreifachen Platin ausgezeichntetn Solodebüt „The Dream Of The Blue Turtles“ (1985) konsequent ausnutzte. Der Mann aus Nordengland begnügte sich allerdings nicht lange mit dem Erfolg und ließ unter anderem mit „... Nothing Like the Sun“ (1987), „Ten Summoner’s Tales“ (1993) und „Brand New Day“ (1999) weitere Alben gleicher Güteklasse folgen. Sting, der mit Aktivismus im Bereich der Menschenrechte auf sich aufmerksam macht, ist ein Musiker, der nie seine musikalische Neugier verloren hat, wie nicht zuletzt „Symphonicities“ von 2010 beweist.

356x237

Sting

Sting ist ohne Frage einer der prägendsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Der Sänger hat für seine Soloarbeiten und Alben mit The Police insgesamt 16 Grammys eingeheimst und hat sich einen Platz in der Rock And Roll Hall of Fame gesichert. Seit der Trennung von The Police im Jahr 1984, hat man das Gefühl, es hätte nicht besser für Sting laufen können. Der Sänger und Songwriter blüht seitdem geradezu auf und mischt munter Popklänge mit Jazz, Klassik und Weltmusik. Wo bei The Police noch Pop und Rock die Grundpfeiler des Erfolges darstellten, ergaben sich für Sting mit der Trennung ganz neue künstlerische Möglichkeiten, die er auf seinem mit dreifachen Platin ausgezeichntetn Solodebüt „The Dream Of The Blue Turtles“ (1985) konsequent ausnutzte. Der Mann aus Nordengland begnügte sich allerdings nicht lange mit dem Erfolg und ließ unter anderem mit „... Nothing Like the Sun“ (1987), „Ten Summoner’s Tales“ (1993) und „Brand New Day“ (1999) weitere Alben gleicher Güteklasse folgen. Sting, der mit Aktivismus im Bereich der Menschenrechte auf sich aufmerksam macht, ist ein Musiker, der nie seine musikalische Neugier verloren hat, wie nicht zuletzt „Symphonicities“ von 2010 beweist.

Über Sting

Sting ist ohne Frage einer der prägendsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Der Sänger hat für seine Soloarbeiten und Alben mit The Police insgesamt 16 Grammys eingeheimst und hat sich einen Platz in der Rock And Roll Hall of Fame gesichert. Seit der Trennung von The Police im Jahr 1984, hat man das Gefühl, es hätte nicht besser für Sting laufen können. Der Sänger und Songwriter blüht seitdem geradezu auf und mischt munter Popklänge mit Jazz, Klassik und Weltmusik. Wo bei The Police noch Pop und Rock die Grundpfeiler des Erfolges darstellten, ergaben sich für Sting mit der Trennung ganz neue künstlerische Möglichkeiten, die er auf seinem mit dreifachen Platin ausgezeichntetn Solodebüt „The Dream Of The Blue Turtles“ (1985) konsequent ausnutzte. Der Mann aus Nordengland begnügte sich allerdings nicht lange mit dem Erfolg und ließ unter anderem mit „... Nothing Like the Sun“ (1987), „Ten Summoner’s Tales“ (1993) und „Brand New Day“ (1999) weitere Alben gleicher Güteklasse folgen. Sting, der mit Aktivismus im Bereich der Menschenrechte auf sich aufmerksam macht, ist ein Musiker, der nie seine musikalische Neugier verloren hat, wie nicht zuletzt „Symphonicities“ von 2010 beweist.

Empfohlen auf Napster

500x500

Playlists

Rock Christmas

Über Sting

Sting ist ohne Frage einer der prägendsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Der Sänger hat für seine Soloarbeiten und Alben mit The Police insgesamt 16 Grammys eingeheimst und hat sich einen Platz in der Rock And Roll Hall of Fame gesichert. Seit der Trennung von The Police im Jahr 1984, hat man das Gefühl, es hätte nicht besser für Sting laufen können. Der Sänger und Songwriter blüht seitdem geradezu auf und mischt munter Popklänge mit Jazz, Klassik und Weltmusik. Wo bei The Police noch Pop und Rock die Grundpfeiler des Erfolges darstellten, ergaben sich für Sting mit der Trennung ganz neue künstlerische Möglichkeiten, die er auf seinem mit dreifachen Platin ausgezeichntetn Solodebüt „The Dream Of The Blue Turtles“ (1985) konsequent ausnutzte. Der Mann aus Nordengland begnügte sich allerdings nicht lange mit dem Erfolg und ließ unter anderem mit „... Nothing Like the Sun“ (1987), „Ten Summoner’s Tales“ (1993) und „Brand New Day“ (1999) weitere Alben gleicher Güteklasse folgen. Sting, der mit Aktivismus im Bereich der Menschenrechte auf sich aufmerksam macht, ist ein Musiker, der nie seine musikalische Neugier verloren hat, wie nicht zuletzt „Symphonicities“ von 2010 beweist.

Empfohlen auf Napster

500x500

Playlists

Rock Christmas
für iOS, Android, Windows und Web

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur CHF 12,95 pro Monat